Informationen COVID-19 vom 27.01.2022

Information vom 27.01.2022

Aufheben der Maskenpflicht an den Schulen in zwei Etappen

Die Primarschülerinnen und Primarschüler müssen ab Montag, 31. Januar 2022 im Unterricht keine Masken mehr tragen, so wie es der Staatsrat ursprünglich in seinem Entscheid vom 06. Januar 2022 vorgesehen hatte. Für die Schülerinnen und Schüler der Orientierungsschulen wird die Maskenpflicht am 14. Februar 2022 aufgehoben. In Absprache mit den Mitgliedskantonen der CIIP verzichten die Freiburger Behörden ab dem 31. Januar 2022 auf die Maskenpflicht für Primarschülerinnen und Primarschüler, wie sie dies ursprünglich bereits vorgesehen hatten. Für die Schülerinnen und Schüler der Orientierungsschulen endet die Maskenpflicht zwei Wochen später, also ab Montag, 14. Februar2022. Obwohl aktuell viele Ansteckungen verzeichnet werden und diese auch Schülerinnen und Schüler der obligatorischen Schule betreffen, ermöglichen die neuesten Erkenntnisse hinsichtlich der Gefährlichkeit der Omikron-Variante und deren moderate Auswirkungen auf das Gesundheitssystem diese Erleichterung. Zudem wird der Kanton weiterhin auf gute Lernbedingungen und das Wohlergehen der Schülerinnen und Schüler achten. Die Lehrpersonen sowie das an den Schulen tätige administrative, pädagogische und technische Personal werden weiterhin Hygienemasken tragen.

Tests vor schulischen Aktivitäten mit Übernachtung und Ausbruchstests

Wintersportlager und andere Aktivitäten mit Übernachtung sind in diesem Schuljahr erlaubt. Aufgrund der Pandemie wurde die Teilnahme an diesen Aktivitäten für die Schülerinnen und Schüler freiwillig erklärt, allerdings muss vor Beginn des Lagers oder der Aktivität ein negativer PCR-Tests vorgelegt werden. Die PCR-Speicheltests, die den Lagerteilnehmenden an den Schulen angeboten werden, werden in den nächsten Monaten fortgesetzt. Mit Unterstützung des Zivilschutzes und des Samaritervereins Freiburg werden zudem auch die Ausbruchstests in betroffenen Klassen bis zu den Fasnachtsferien (25. Februar 2022) weitergeführt. Danach ist vorgesehen, diese einzustellen.

Isolation und Quarantäne

Seit Anfang Januar 2022 ist die Dauer der Isolation auf 5 Tage und 48 Stunden nach Abklingen der Symptome sowie die Quarantänedauer auf 5 Tage verkürzt worden. Quarantänen für ganze Klassen fallen weg. Nach den derzeit geltenden Bestimmungen des BAG werden nun nur noch Personen unter Quarantäne gestellt, die in einem gemeinsamen Haushalt leben oder einen ähnlichen engen und regelmässigen Kontakt mit einer positiv getesteten Person hatten. Auch sind Personen, die in den letzten vier Monaten geimpft wurden oder genesen sind, von der Quarantänepflicht befreit.

Zur Vorbeugung von Ansteckungen bis zum Abflauen der 5. Welle

Die im Schutzkonzept der Schulen vorgesehenen Schutzmassnahmen (Händewaschen, Lüften der Räume, wo immer möglich Abstand halten) bleiben weiterhin gültig. Kinder, die Symptome zeigen, bleiben zu Hause. Zudem können Schülerinnen und Schüler, die dies wünschen oder deren Eltern dies wünschen, weiterhin während der Unterrichtszeit die Maske tragen. Die Schulen stellen den Schülerinnen und Schülern auf Wunsch Hygienemasken zur Verfügung.

Impfmöglichkeit für Kinder ab 5 Jahren

Seit dem 08. Januar 2022 ist die Impfung von Kindern ab 5 Jahren möglich. Eltern von Kindern zwischen 5 und 11 Jahren müssen ihr Kind anmelden, hingegen ist es für Kinder ab 12 Jahren nicht mehr nötig, einen Termin für eine Erstimpfung zu vereinbaren. Es genügt, sich beim Impfzentrum zu melden. Nähere Auskünfte dazu finden sich auf der Seite:

https://www.fr.ch/de/gesundheit/covid-19/covid-19-impfung

Vorrangiges Ziel sämtlicher Massnahmen: Präsenzunterricht gewährleisten

Die Entscheide beruhen auf den Grundsätzen der Verhältnismässigkeit, der Realisierbarkeit undder Wirksamkeit. Neben der Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts seit Beginn des Schuljahres wird damit das Ziel, am 28. Januar 2022 (Semesterende) ein reguläres Schulzeugnis zu erhalten, erreicht.

 

 

 

 

Information vom 13.01.2022

Medienmitteilung des Bundesrats vom 12.1.2022: Bundesrat schlägt Verlängerung der Massnahmen vor und verkürzt Isolation und Quarantäne auf 5 Tage

Der Bundesrat hat an seiner gestrigen Sitzung beschlossen, ab heute Donnerstag, 13. Januar 2022 die Dauer der Isolation von zehn auf fünf Tage zu verkürzen. Um die Isolation beenden zu können, muss eine Person weiterhin 48 Stunden ohne Symptome sein.

Die Quarantäne wird ebenfalls auf fünf Tage verkürzt. Zudem wird die Quarantäne auf Personen beschränkt, die mit einer positiv getesteten Person im selben Haushalt leben oder in ähnlicher Weise regelmässigen und engen Kontakt hatten. Davon ausgenommen sind Personen, die ihre letzte Impfdosis (2. Covid-Impfung oder Boosterimpfung) vor weniger als vier Monaten erhalten haben oder vor weniger als vier Monaten genesen sind.

Grund für die Verkürzung von Isolation und Quarantäne ist die Omikron-Variante, bei der sich der zeitliche Abstand zwischen Infektion und Weitergabe des Virus verkürzt hat.

 

Hinweis zur Anwendung der Quarantäne- und Isolationsregeln (gemäss Vorgaben BAG und KAA), gültig ab 13.1.2022

Nur für Personen, die sich seit dem 6. Januar in Quarantäne oder seit dem 4. Januar in Isolation befinden

Quarantäne: Wie berechne ich das neue Datum?

  • Ich nehme meinen ersten Tag der Quarantäne (Tag des letzten Kontakts mit der positiv getesteten Person) + 5 Tage.
  • Beispiel: Ich wurde am Sonntag, den 9. Januar unter Quarantäne gestellt. Anstatt der 7 Tage Quarantäne bis einschliesslich Samstag, den 15. Januar, kann ich am Freitag, den 14. Januar, wieder anfangen, auszugehen.

Isolation: Wie berechne ich das neue Datum?

  • Ich nehme meinen ersten Tag in der Isolation (Tag des Symptombeginns) + 5 Tage. Wenn ich an diesem Tag seit 48 Stunden symptomfrei bin, kann ich wieder ausgehen und arbeiten.
  • Beispiel: Ich wurde am Sonntag, dem 9. Januar, isoliert. Anstatt der 10 Tage Isolation bis einschliesslich Dienstag, den 18. Januar, kann ich am Freitag, den 14. Januar, wieder anfangen auszugehen oder zu arbeiten. Ich muss jedoch seit dem 12. Januar einschliesslich symptomfrei sein.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

Coronavirus: Aktuelle Informationen (getroffene Massnahmen, Impfung, Statistik, …) | Staat Freiburg

 

 

 

Information vom 06.01.2022

Ein Schreiben von Andreas Maag, Amtsvorsteher DOA, mit den Massnahmen zum Schulstart nach den Weihnachtsferien finden Sie hier.