COVID-19 - grippeähnliche Symptome bei Schülerinnen oder Schülern

In den letzten Tagen wurden dem Amt mehrere Situationen gemeldet, bei denen Schülerinnen, Schüler oder Schülergruppen in Klassen oder Eltern grippeähnliche Symptome aufwiesen. Unter der Führung des kantonalen Kantonsarztamts wurden diese Situationen rasch angegangen, zahlreiche Tests durchgeführt und bewältigt. Die Rückmeldungen sind sehr beruhigend: alle derzeit verfügbaren Ergebnisse (sie stellen eine grosse Mehrheit der durchgeführten Tests dar) sind negativ.

Wenn bei Schülerinnen und Schülern eine Erkältung, Husten oder eine «grippeähnliche Erkrankung» ausbricht, ohne dass Erwachsene in ihrer Umgebung betroffen sind, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um das Coronavirus handelt, tief.

Aus diesem Grund und um die Situation so genau wie möglich einzuschätzen, werden die Eltern der betroffenen Schülerinnen und Schüler, wenn sie auch nur leichte Grippesymptome aufweisen, gebeten, sich vorrangig und unverzüglich über das Coronacheck-System testen zu lassen. https://www.fr.ch/de/gsd/news/covid-19-test-und-coronacheck

Schülerinnen und Schüler, welche grippeähnliche Krankheitssymptome aufweisen, müssen eine Maske tragen, isoliert werden und umgehend nach Hause gehen. Sie sollten nicht in die Schule zurückkehren, bevor die Symptome vollständig abgeklungen sind, auch wenn ein Test auf Covid-19 durchgeführt wurde und dieser negativ ausfiel.